Lesemonate: Januar & Februar 2016

Buchgeflüster

Die „dunklen Monate“ gehören zu meinen liebsten Lesezeiten: gemütliches Sofa, kuschelige Decke, leckerer Tee und ein gutes Buch. Das ist meine Vorstellung von einem perfekten Wochenende in der trüben Jahreszeit. Alternativ geht natürlich auch die Wanne voller Badeschaum und duftender Öle – die perfekte Entspannung nach dem Sport. Und das sind tatsächlich die beiden Szenarien, die meine Lesemomente mit den Büchern am besten beschreiben. Keine schwere Kost, keine „Nur noch eine Seite, ich kann es einfach nicht weglegen“-Gedanken, aber dafür kurzweilige Unterhaltung, die nicht weniger bedeutungsvoll ist.

Als Helmut Schmidt einmal … Kleine Geschichten über einen großen Mann
(Jost Kaiser)

55 Dinge, die Sie garantiert noch nicht über Helmut Schmidt wussten.

Der Autor beschränkt sich pro Fakt auf maximal 2 Seiten und auf Geschichten, die man über den charismatischen Helmut Schmidt wirklich noch nicht gelesen hat. Manche bringen einen zum Schmunzeln, andere zum Nachdenken, aber keine einzige langweilt beim Lesen. Völlig schnörkellos beschreibt Jost Kaiser eindrucksvolle Momente eines genauso eindrucksvollen Mannes. Leseempfehlung!

How To Be Parisian: wherever you are
(Anne Berest, Caroline De Maigret, Audrey Diwan, Sophia Mas)

Millionen Frauen überall auf der Welt wollen so sein wie sie: die Pariserin. Denn nur sie schafft es, mit Stil, Charme und beneidenswerter Lässigkeit durchs Leben zu gehen.

Hier schlägt die Klischee-Keule mit einer gewaltigen Portion Bedeutungslosigkeit zu. Aber ganz ehrlich? Bei dem Titel hat man auch nichts anderes erwartet. Und was ist so schlimm daran, ein paar nette Geschichten über das Leben, die Liebe und das Essen in Paris zu lesen, die zwar oberflächlich, aber nicht weniger amüsant sind? Nichts. Es muss meiner Meinung nach nicht immer die hochtrabende Literatur sein – „How To Be Parisian“ ist leicht, witzig und entführt den Leser kurzzeitig in eine andere Welt. Und mehr Kriterien muss so ein Buch auch manchmal einfach nicht erfüllen.

Welche Bücher haben euch durch die dunklen und kalten Tage begleitet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.