L’Oréal Paris Color Riche Charity Aktion

Ein Beauty-Thema, das noch viel viel mehr ist: L’Oréal Paris hat mit dem Hashtag #coloryourlifeforcharity eine wichtige Aktion ins Leben gerufen und spendet einen Teil des Verkaufspreises der Color Riche Sonderedition an die Organisation DKMS Life.

Was wir alle tun können, damit die Spendensumme noch viel höher ausfällt?

Eigentlich nur einer netten Beschäftigung nachgehen: Lippenstift kaufen und Fotos davon machen. Denn bei der Spende von 1€ pro verkauften Lippenstift aus der Charity Edition ist noch nicht Schluss.

L'Oréal Paris Jedes gepostete Selfie mit Color Riche Kussmund, Foto mit einem Abdruck des
Kussmundes oder einfach einem Bild mit dir und dem Lippenstift aus der Charity Aktion wird unter #coloryourlifeforcharity gezählt. Kommen mindestens 1.000 Fotos mit dem Hashtag zusammen, spendet L’Oréal Paris zusätzlich 10.000€ an DKMS Life.

Leider gibt es die Charity Edition nicht in jeder Drogerie zu kaufen. In einer Budni-Filiale wurde ich dann allerdings fündig und nahm als Fan der aktuellen Jahreszeit natürlich die Nummer 108 „Brun Cuivré“ mit nach Hause. Ein schönes Rostrot, das sich geschmeidig auftragen lässt und sofort einen Hauch Herbst auf die Lippen zaubert.

Es würde mich freuen, wenn ich durch meinen Post den einen oder anderen Leser dazu bewegen könnte, ebenfalls zu einem schönen Color Riche Lippenstift zu greifen und dabei gleichzeitig noch etwas Gutes zu tun.

0 Kommentare

  1. Hm, also mich ärgern solche Aktionen eher… Riesen PR Aktion und das dann schön als guten Zweck verkaufen… Wenn L’Oréal so selbstlos wäre, könnten sie auch ohne Aktion Geld spenden. Klar, Firmen dürfen auch Profit machen wollen, darum geht es ja, aber sich den „Gutmensch“ auf die Fahne zu schreiben, während es eigentlich nur ums eigene Portemonnaie geht, find ich ziemlich geheuchelt und unsympathisch. Wobei mir L’Oréal ja eh nicht sympathisch ist, muss ich dazu vielleicht noch sagen…
    Und nicht falsch verstehen – das ist keine Kritik an dir, dass du dir den Lippenstift gekauft hast, kann ich schon irgendwie verstehen, allein die Hülse sieht echt nett aus. 😉

    • Ich finde es toll, dass du deine Meinung dazu schreibst und ich sehe es auch nicht als Kritik gegen mich. So eine Aktion muss und soll auch nie 100% positiv aufgenommen werden, das finde ich völlig normal.

      Mir ist bewusst, dass L’Oréal Paris als großer Konzern die Umsatzsteigerung (direkt oder indirekt durch Markenbildung über PR) im Fokus hat und deshalb finde ich es gut, dass sie dies zusammen mit so einer Charity Aktion verbinden, denn eine kleine Pressemitteilung über diese oder jene Spende würde sicherlich schneller verpuffen und von den Konsumenten weniger wahrgenommen werden. Durch so eine größere Aktion hat aber der Konsument das Gefühl mitwirken zu können – und letztendlich müssen wir uns eingestehen, dass der Fall „Ich kaufe etwas und spende damit gleichzeitig“ häufiger vorkommt, als „Ich suche mir selber eine Organisation mit meinen Wertvorstellungen und spende.“ Das ist für mich ein Grund, warum ich die Aktion befürworte. Was für mich aber noch viel wichtiger ist: Die Leute kommen mit DKMS Life in Berührung! Und das finde ich sehr toll.

      Auch aus beruflicher Sicht kann ich den Case als durchaus positiv einstufen – aber das ist einfach die Berufsbrille, die man selten abnimmt 😉

  2. Solche Aktionen sind meiner Meinung nach wichtig! Klar ist das eine Mega PR Aktion in den Verkauf anzukurbeln, trotzdem wird aber etwas sehr gutes vernünftiges bezweckt. Und ja, mich hast du durch deinen Blogpost überzeugt! Ich werde gleich morgen auf die Suche gehen 😉

  3. Ich sehe das auch eher kritisch wie irismaya2, liegt aber teils auch daran, dass ich jetzt nicht so der L’Oréal Fan bin. Da würde ich lieber so was spenden und auf deren Produkte verzichten.

    • Ich finde es super, wenn Menschen durch Spenden oder sonstige Hilfen Organisationen unterstützen! Und ich gebe dir auch Recht, dass einzelne Personen dafür keine PR-Aktion benötigen. Ich sehe den positiven Nutzen durch das Abgreifen breiterer Zielgruppen, die eben lieber im Vorbeikommen spenden und durch das Erwähnen von DKMS Life und der damit verbundenen Aufmerksamkeit für diese so wichtige Organisation.

      Aber auch dir möchte ich sagen, dass ich deine Kritik hier sehr willkommen heiße – ich finde es toll, wenn so ein Austausch unter diesem Post entsteht.

  4. Pingback: Der vier-Wochen-Rückblick #6 | Irmas Lackwiese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.