Review: Max Factor Velvet Volume False Lash Effect Mascara

Wenn ich mich in meinem Umfeld so umschaue, dann ist der Mascara wohl DER Kosmetikartikel, der am häufigsten um seinen festen Platz im Bad bangen muss. Auch wenn man die vermeintlich beste Wimperntusche gefunden hat, juckt es einen doch immer in den Fingern etwas neues auszuprobieren.

Ich habe eigentlich schon meinen Favoriten-Mascara gefunden. Eigentlich. In Wirklichkeit schaue ich ständig nach den Neuheiten auf dem Markt und lese mich gerne in Reviews ein. Aus diesem Grunde mag ich selber solche Produkttests am liebsten – und freue mich, euch heute meine Erfahrung mit dem Velvet Volume False Lash Effect Mascara (Was für ein langer Name!) von Max Factor erzählen zu können.

Max Factor Velvet Volume False Lashes Effect Mascara

Produktinformationen

  • Max Factor Velvet Volume False Lash Effect Mascara
  • Nuancen: Black & Black / Brown
  • 13,1 ml
  • 11,99€

Produktversprechen

Die Velvet Volume Mascara ist perfekt für alle, die sich voluminöse, dunkle Wimpern mit einem samtig-weichen Finish wünschen. Denn sie verbessert das Aussehen der natürlichen Wimpern ohne „overdone“ zu wirken und sorgt für einen sinnlichen Wimpern-Look.

Meine Meinung

Meine Anforderungen an ein Mascara sind folgende: Er soll viel schwarze Farbe abgeben, einen sichtbaren Effekt zaubern, meine Wimpern nicht zu doll verlängern (Brillenträger nicken an dieser Stelle sicherlich zustimmend) und wasserfest sein. Mit Gummibürsten bin ich bisher gar nicht zurecht gekommen, daher scheiden sie aus meinem Beuteschema eigentlich aus.

Also hatte es der Velvet Volume False Lash Effect Mascara schon vor dem Auftragen in zwei Punkten schwer: er ist nicht wasserfest und hat ein Gummibürstchen. Hm!

Die Skepsis hinsichtlich der Bürste ist zuerst verflogen: Es kommt die für mich perfekte Menge an Tusche auf die Bürste – nicht zu viel, nicht zu wenig! Obwohl sich die Gummibürste in der Breite nicht verändert oder gar geschwungen ist, lassen sich die oberen und unteren Wimpern gleichermaßen gut tuschen.

Das Ergebnis ist gut, um einen sichtbaren Effekt zu erzielen, muss man allerdings wirklich mehrmals tuschen. Dabei habe ich zwei Vorgehensweisen: Ich trage die Wimperntusche direkt mehrmals hintereinander auf oder ich mache nach der ersten Schicht eine kurze Pause und beginne von vorne. Wenn man genug Ausdauer beim Tuschen beweist, dann kann ein gutes Finish erzielt werden. Meiner Meinung nach ist es aber weit vom „False Lash Effect“ entfernt, darunter stelle ich mir etwas ganz anderes vor.

Was mich positiv überrascht hat: Obwohl der Mascara nicht wasserfest ist, bleiben jegliche Pandaaugen oder nerviges Geschmiere vollkommen aus. Die Farbe bleibt den ganzen Tag an ihrem Platz – und lässt sich abends trotzdem mit einem normalen AMU Entferner (oder Waschgel) einfach abnehmen. Daumen hoch!

Normalerweise interessiert mich die Verpackung eines Mascaras nicht besonders, aber diese hier finde ich wirklich hübsch! Schwarz und Gold sind genau meine Farben. Außerdem ist der „Bauch“ des Mascaras leicht gummiert und fühlt sich – dem Preis entsprechend – hochwertig an.

Und da sind wir schon bei dem Punkt, den ich kritisch finde: der Preis. Mit meinem eigentlichen Lieblings-Mascara von essence bin ich genauso zufrieden – und der kostet mit 3,25€ erheblich weniger.

Dementsprechend zwiegespalten fällt mein Fazit aus: Ich komme mit der Velvet Volume False Lash Effect Mascara von Max Factor super zurecht, ich mag den Auftrag und das Ergebnis (auch wenn dieses dem Namen nicht gerecht wird), die Verpackung ist wunderschön im Bad anzusehen und abends ist die Tusche im Nu herunter. Trotzdem ist es aufgrund des Preises kein Mascara, den ich mir selber kaufen würde. Dafür hätte mich das Ergebnis so dermaßen umhauen müssen, das ich gar nicht mehr über den Preis nachdenken würde.

Erzählt doch mal: Was sind denn eure Anforderungen an einen absoluten Lieblingsmascara?

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

0 Kommentare

  1. 🙂 Von Brillenträgerin zu Brillenträgerin: ich mag eigentlich auch keine Gummibürsten. Der neue essence Multi action Mascara ist da aber eine Ausnahme. Ansonsten mag die rosa essence Prinzess Mascara sehr gern.
    Schönen Abend und liebe Grüße 🙂

  2. Ich bin nicht sehr anspruchsvoll. Mir reicht es, wenn die Mascara wasserfest ist und keine Fliegenbeine macht.

  3. Da hast du mir wohl grad den Platz für den Produkttest weggeschnappt 😀 Spaß beiseite, ich hätte den Mascara wirklich sehr gerne getestet, umso erfreuter bin ich, hier über einen Bericht darüber zu stoßen. Vielen Dank dafür! <3 Ramona

  4. Karla Kolumna

    Gefällt dir das Ergebnis wirklich?
    Wenn ich ehrlich sein darf, sieht es extrem Fliegenbeinig und verklebt aus. Man kann ja deine „Wimpern“ beinahe an einer Hand abzählen und wenn man gaaaanz genau hinschaut sieht man, dass du eigentlich viel mehr hast.

    • Natürlich darfst du ehrlich sein 🙂 Und ja, ich mag das Ergebnis. Das entspricht meiner Anforderung an einen Mascara – besonders den Effekt von Fliegenbeinen, den viele zu vermeiden versuchen, strebe ich immer an. Hinter meiner Brille wirkt es so am besten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.