Produktvorstellung: essence trend edition „rock out!“

Am Montag kam ein Päckchen von Cosnova bei mir an: gefüllt mit einigen Produkten aus der trend edition „rock out!“ von essence. Eine kleine Review könnt ihr ab sofort hier nachlesen.

essence ist offizieller Sponsor der MTV European Music Awards. Passend dazu gibt es von Oktober bis November die rockige trend edition im Handel.

Folgende Produkte habe ich zugeschickt bekommen:

  • nail polish „best rock“ und „best hip-hop“ (laut Website – auf meinen Nagellackflaschen steht fälschlicherweise „best female“ und „best pop“)
  • vinyl shine lipgloss „best rock“ und „best pop“ (auch hier wieder laut Website – die Bezeichnungen sind auf den Produkten vertauscht)
  • cream eyeshadow „best rock“ und „best look“
  • glow in the dark finger & body tattoos
  • hair dye powder „best female“

essence trend edition "rock out!"

Die komplette Übersicht der „rock out!“ trend edition findet ihr auf der Website von essence.

nail polish „best rock“ und „best hip-hop“
„best rock“ ist ein knalliges pink mit Glitzerpartikeln und mit zwei Schichten komplett deckend. Im Gegensatz zu „best hip-hop“: Der lila Glitzerlack eignet sich eher als Top Coat, denn auch mit zwei Schichten sieht man das Nagelweiß deutlich durch. Über einem grauen Lack gefällt mir „best hip-hop“ als Highlight aber sehr gut.
An dieser Stelle noch einmal ein Lob für die Pinsel von essence: gerade, dünn, nicht ausgefranst. So macht Lackieren Spaß!

cream eyeshadow „best rock“ und „best look“
Ich habe schon ewig keinen Creme-Lidschatten aus der Tube mehr benutzt. Achtung bei der Entnahme des Produkts: Es kommt bereits bei leichtem Druck sehr viel heraus. Der Lidschatten lässt sich gut auftragen und wird nach einiger Zeit leicht pudrig. „best rock“ ist ein silberner Ton, während „best look“ leicht grünlich schimmert. Die Intensität der Farben lässt sich durchs Layern sehr gut steigern. Beide Lidschatten glitzern und eignen sich somit als Highlighter im inneren oder äußeren Augenwinkel.

vinyl shine lipgloss „best pop“ und „best rock“
Was mir sofort positiv aufgefallen ist: der Applikator. Er fühlt sich angenehm auf den Lippen an, ist perfekt geformt und nimmt relativ wenig Produkt auf, so dass ein Abstreifen nicht notwendig ist. „best rock“ ist ein rosa Lipgloss, der sich sehr gut layern lässt. Mit einer dünnen Schicht aufgetragen färbt er die Lippen nur ganz leicht – kein Barbie-Effekt 😉 Fast durchsichtig mit leichten Glitzerpartikeln ist „best look“ – die Partikel fühlen sich allerdings nicht unangenehm auf den Lippen an. Solo aufgetragen ist der Effekt angenehm natürlich, über einem matten Lippenstift macht er aber auch einiges her.
Die Glosse halten ca. 2h auf den Lippen und verschwinden ohne Rückstände. Der Geruch ist leicht süßlich.

Meine Meinung
Kein Produkt der trend edition haut mich total vom Hocker oder würde ich mir zum Nachkaufen im Standardsortiment wünschen. Trotzdem finde ich die Produkte solide und sehr passend für die MTV European Music Awards. Mit der Qualität bin ich, soweit ich das aktuell beurteilen kann, auch sehr zufrieden.

Wie gefällt euch die trend edition „rock out!“? Habt ihr sie schon im Handel gesichtet?

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

13 Kommentare

  1. Ich bin ja total verliebt in den Lidschatten!!! 🙂 Was mich nur ordentlich nervt ist diese Namensverwirrung… Ich vermute ja, dass auch die Namen auf der Seite von essence nicht ganz korrekt sind…

    • Ach ernsthaft? Na toll. Ich hab mich jetzt an die Website orientiert … Hm, da ist ja scheinbar dann ordentlich was schief gelaufen.
      Wie setzt du den Lidschatten ein? Komplett oder als Highlighter? Als Highlighter finde ich die echt toll, hab heute den „grünlichen“ leicht über dem Lidstrich mit aufgetragen und dann nach oben und an den Seiten hin mit mattem beige verblendet.

      • Ja, ich würd mich auch an der Seite orientieren, aber ich denke mal, dass die Namen zu den Farben gewählt wurden und dann ist es auf der Seite nicht einheitlich. Keine Ahnung… Ich hab ihn jetzt heute mal komplett drauf, auf dem beweglichen Lid fast deckend und dann nach obenhin verblendet. Für den Alltag wäre mir das zu viel, aber hocke heute nur zuhause rum. 😀 So ganz dezent kann ich mir auch sehr gut vorstellen!

  2. Ich habe die Produkte im Laden noch nicht gesichtet, aber werde jetzt wohl mal darauf achten.
    Die nächste dm-Shopping-Tour kommt bestimmt 😉

    Habe früher auch immer viele Produkte von essence gehabt, hatte dann aber das Problem, – wie bei P2 auch – dass der Nagellack nicht richtig deckt. Entweder kann man noch durchschauen oder man muss ihn 2x auftragen. Leider wird er dann aber so dick, dass er klebrig wird und schmiert. Musste ihn deshalb mindestens 45min trocknen lassen. Auch wenn die erste Schicht bereits komplett trocken war. Weiß natürlich nicht, ob ich da einfach Pech gehabt habe oder ob das bei anderen auch so ist. Fand es nur ziemlich nervig, dass man nicht mal eben schnell die Nägel lackieren konnte.
    Hast du diese Probleme auch gehabt oder hat sich das verbessert? Oder vielleicht hast du ja einen Tipp, ich finde nämlich die Farben von essence meistens sehr schön.

    Ich persönlich habe einfach die Hersteller gewechselt. Ist zwar etwas teurer, aber funktioniert super. Mein Favorit ist derzeit L’Oréal. Er trocknet sehr gleichmäßig, hält lange und blättert nicht ab. Die Fläschchen sind zwar etwas kleiner, aber meistens brauche ich die eh nicht auf.
    Eine Alternative in Sachen Farbe ist für mich auch Catrice.

    LG Stoppel

    • Das ist der erste Lack von essence, den ich benutzt habe, der nicht mit zwei Schichten deckt. Ich mag die Lacke von essence sehr gerne, hab auch einige von ihnen im Bad stehen und hatte wirklich noch nie Probleme damit. Generell ist mein Nagellacksortiment bunt gemischt: essence, Catrice, p2, Essie, Kiko, Manhattan – und alle decken mit zwei Schichten, da habe ich noch keinen Fehlgriff gehabt.

      • Danke für die schnelle Antwort 🙂
        Vielleicht sollte ich essence dann bald nochmal eine Chance geben 😉
        Habe beim letzten Mal schon schöne Farben entdeckt.

          • Oh, das freut mich sehr, vielen Dank!
            So … Mein liebster Lack ist „english rose“, das ist ein wundervolles Altrosa. „love me, cupcake“ ist auch toll – ein Nudeton, der ins Rosane geht. Und wenn es kirschrot sein soll: „do you speak love“. Alle sind mit maximal zwei Schichten deckend. Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen 🙂

    • Vielen Dank für die Nominierung, das freut mich sehr 🙂 Ich hab vor einigen Wochen erst mitgemacht, aber ich werde stattdessen bald eine Blogroll einführen, um so etwas aufzufangen und zwischendurch auch sicherlich noch ein paar Fragen antworten 🙂

  3. Pingback: Ich zeige euch: meine Lippenstiftsammlung | Kleinstadtflüsterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.