Mittwoch ist Wahrheitstag

Heute kann ich endlich mal wieder etwas zum Thema Sport beitragen: Die Hitze hat sich aus dem Norden verabschiedet und nun kann ich wieder mein Fitnessprogramm aufnehmen. Ich freue mich! Gestern ging es also das erste Mal seit einer gefühlten Ewigkeit wieder ins Fitnessstudio:

Sport-Tagebuch
12. August: 35 Minuten Radfahren, 2 Runden Zirkeltraining (9 Geräte)

Und es hat sich so gut angefühlt! Nächste Woche lasse ich mir einen erweiterten Plan erstellen und bin gespannt, wie sich dieser dann einpendelt.

Auf der Waage hat sich nichts getan – was natürlich auch positiv zu deuten ist, denn ich habe mein aktuelles Gewicht gehalten. Ich schraube momentan auch wieder an dem Thema Ernährung, habe z.B. das Frühstücken unter der Woche wieder angefangen und probiere aktuell ein bisschen für mich herum, was funktioniert, was eher nicht, womit ich mich gut fühle usw. Es ist ein stetiger Prozess und er macht mir Spaß.

Tschakka:

Aufgeben heißt, am eigenen Willen gescheitert zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.